Vorwort

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

schön, dass Sie die Homepage der Senioren-Union Niederbayern besuchen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Sie wollen wissen, wer wir sind?

Mit aktuell (Februar 2020) 2.620 Mitgliedern sind wir knapp hinter Oberbayern der zweitstärkste Bezirksverband in ganz Bayern. Und unsere Mitgliederzahl nimmt stetig zu. Aus gutem Grund: Wir vertreten und artikulieren die Interessen der älteren Generation gegenüber der Politik. In der einzelnen Kommune, aber auch auf Landes- und Bundesebene. Aus diesem Grund verstehe ich mich als SEN-Bezirksvorsitzender und als stellvertretender SEN-Landesvorsitzender auch im CSU-Bezirksvorstand Niederbayern als unser „Sprachrohr“. Der persönliche Kontakt zu Mandatsträgern auf allen politischen Ebenen ist dabei ein wesentliches Element unseres Erfolgs: „Näher am Menschen“ sagt die CSU. Wir reagieren auf die Veränderungen und Verwerfungen in unserer Gesellschaft, in der Stadt und auf dem Land. Alles, was wir in der Politik umsetzen, kommt auch denen zugute, die nach uns Senioren sein dürfen. „Wir lassen nicht locker!“ lautet unser Wahlspruch. Ja, wir lassen nicht locker, wir treten hartnäckig, nachhaltig und „enkeltauglich“ für die berechtigten Interessen unserer Generation ein. 

Neben den politischen Aufgaben stehen auch Geselliges und Gesellschaftliches im Fokus unserer Arbeit.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen, bei uns mitzumachen, melden Sie sich bei unseren Orts- und Kreisvorsitzenden. Mit nur wenigen Schritten können Sie Mitglied unserer erfolgreich agierenden Arbeitsgemeinschaft innerhalb der CSU werden. Keine andere Partei bietet Ihnen diese Möglichkeit, aktiv im Alter politisch Einfluss zu nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Raimund Fries, SEN-Bezirksvorsitzender